» Home (Startseite)
  Haftungsausschluss
 
»
»
»
»
»
»
»
 
 
 

 » Empfehlung

Protein 24h Versand
  Für Muskelaufbau und Fitness, groŖe Auswahl
mit Top Qualität!
 
 

Fettverbrennung

Wer sich durch laufen bewegt, benötigt dafür Energie. Die erste Wahl des Körpers ist ATP, wobei dieser Treibstoff nach 5 bis 10 Sekunden verbraucht ist. Dann benötigt der Körper Glucose um neuen Treibstoff zu erzeugen. Glucose, eine Art Zucker hat den besonderen Vorteil, das es mit Sauerstoff viel Energie liefert. Es kann zwar auch ohne Sauerstoff Energie geliefert werden, um das Muskelbenzin ATP herzustellen. Allerdings entsteht bei intensiven Belastungen aus der verbrauchten Glucose Milchsäure. Was sich durch ein brennen der Muskeln bemerkbar macht und die sportliche Aktivität meist beendet.
Bei länger dauernden Belastungen (Ausdauersportarten) wird eine andere Energiequelle angezapft: Die Fettpölsterchen. Diese können zwar sehr viel Energie liefern, allerdings muß die Belastung eine Zeitlang dauern, bevor der Körper diese (Fett-) Vorräte angreift. Außerdem darf die Belastung nicht zu hoch werden. Denn der Körper kann Fett nur mit Sauerstoff verbrennen. Wird die Belastung zu groß, gerät der Körper in eine "Sauerstoffschuld". Das heißt der Körper ist nicht mehr in der Lage die Muskeln mit genügend Sauerstoff zu versorgen. In diesem Fall greift der Körper wieder auf Glucose zurück. Während bei einer aerober Belastung also genügend Sauerstoff vorhanden ist, kann der Kreislauf bei einer anaerober Belastung nicht soviel Sauerstoff transportieren wie die Belastung verlangt.

Fettverbrennung:
Das schöne ist nun, wenn der Körper lernt durch Training Fett zu verbrennen, dann bedient sich der Körper auch der verstärkt der Fettverbrennung, wenn es gerade keine Belastung gibt. Das schützt bei einer Ernährungsumstellung oder Diät zusätzlich die Muskeln.

Aerobes Training findet bei 70-80% der maximalen Herzfreqquenz statt. In diesem Bereich ist auch der Anteil der Energie aus Fettverbrennung am größten. Außerdem unterstützt er die Regeneration nach intensivem Training. Wer laufend den Fettstoffwechsel trainieren möchte, sollte nicht mit mehr als 80-86% der maximalen Herzfreqquenz trainieren. Das ist ein Bereich, in dem auch noch wenig Laktat gebildet wird.

L-Carnitin transportiert langkettige Fettsäuren aus dem Blut in die Muskelzellen, wo diese in den Mitochondrien zu Energie verbrannt werden. L-Carnitin ist jedoch nicht ausschließlich für den Fettabbau bestimmt, denn neueste Studien belegen dass es bei einer Dosierung von 0,5g L-Carnitin pro 10kg Körpergewicht zu einer deutlichen Regeneration kommt, d.h. ein 80kg schwerer Athlet benötigt 4g L-Carnitin unmittelbar nach dem Training. Bei einer Gabe von täglich 4g L-Carnitin, kommt es auch zu einer Verbesserung der maximalen Sauerstoffaufnahme, was sich wiederum positiv auf die die Ausdauerleistungsfähigkeit auswirkt.

 
 

» Empfehlung

Mit Aminosäuren schnell Muskelmasse aufbauen.

Muskelaufbau Testostack®

Extremer Muskelaufbau bereits im
ersten Monat

mehr..
 

 

» Partnerseiten

 Bodystar.de
 
 

» Warnung !

Die vorliegenden Inhalte sind Urheberrechtlich geschŁtzt. Das Kopieren oder die VerŲffentlich- ung im Ganzen, oder Teile des dargestellten, werden mit maxi- malen zivil- und strafrechtlichen Mitteln geahndet.