» Home (Startseite)
  Haftungsausschluss
 
»
»
»
»
»
»
»
 
 
 

 » Empfehlung

Protein 24h Versand
  Für Muskelaufbau und Fitness, groe Auswahl
mit Top Qualität!
 
 

Musculus trapezius

Der Trapezmuskel (Musculus trapezius) beginnt hinten am Schädel (Nackenband, Linea nuchalis superior) und zieht zum Schulterblatt, zum Schultergelenk und zum äußeren Teil des Schlüsselbeins. Betrachtet man beide Muskeln links und rechts der Wirbelsäule als Ganzes, bilden sie ein Trapez. Er erinnert in seiner Form aber auch an eine Kapuze, weshalb er auch Kapuzenmuskel genannt wird. Seinen Ursprung hat der Muskel am Hinterhaupt vom Nackenband (Linea nuchalis superior) und Protuberantia occipitalis externa des Os occipitale. Außerdem entspringt er den Dornfortsätzen der Brustwirbel und vom Ligamentum supraspinale. Der Ansatz liegt am lateralen Drittel der Clavicula, dem Acromion und der Spina scapulae. Beim Menschen unterscheidet man drei Anteile:

  • Pars descendens (lat.: absteigender Teil)
    Liegt oberhalb des Schulterblattes. Die ganz oben (kranial) entspringenden Fasern verlaufen absteigend
  • Pars transversa (lat.: querender Teil)
    Dieser Teil verläuft annähernd horizontal zwischen Brustwirbeln und Schultergelenk.
  • Pars ascendens (lat.: aufsteigender Teil)
    Der Teil unterhalb des Schulterblatts. Die "untersten" Fasern verlaufen aufsteigend.

Der Faserverlauf der Anteile hat Einfluß auf deren Funktion. So ziehen die einzelnen Anteile des Muskels das Schulterblatt (Scapula) an den Körper heran oder drehen es.

Pars descendens: Er hilft beim heben des Schultergürtels und kippen des Kopfes so nach hinten, daß wir nach oben sehen können. Ihn trainiert man daher zum Beispiel mit "Schulterheben" (Shruggs). Gut entwickelt läßt dieser Anteil  die Schulter massig aussehen.

Pars descendens + Pars transversa: Zusammen ziehen sie die Scapula nach kranial-medial und stabilisieren so beim Tragen von Lasten. Pars transversa: Dieser Anteil zieht die Schulterblätter zusammen. Übung: Transversale Abduktion. Dabei werden die Oberarme auf Transversalebene voneinander weg bewegt, wie das beim z.B. beim rudern auf Transversalebene der Fall ist.

Pars ascendens: Er senkt den Schultergürtel. Das kann man u.a. mit reversen Shruggs trainieren: Arme durchgedrückt aufstützen und den Körper heben.

Pars ascendens + Pars descendens: Drehung des Schulterblattes (Cavitas glenoidalis nach lateralcranial) zur Elevation (heben über 90°) des Armes.


Der Trapezius ist ein Synergist des Sägezahnmuskels, wenn der Arm über 90° gehoben werden soll. Er kippt das Schulterblatt, um Armheben zu ermöglichen und unterstützt zusätzlich den Kopfwender beim Drehen des Schädels.

 

 
 

» Empfehlung

Mit Aminosäuren schnell Muskelmasse aufbauen.

Muskelaufbau Testostack®

Extremer Muskelaufbau bereits im
ersten Monat

mehr..
 

 

» Partnerseiten

 Bodystar.de
 
 

» Warnung !

Die vorliegenden Inhalte sind Urheberrechtlich geschtzt. Das Kopieren oder die Verffentlich- ung im Ganzen, oder Teile des dargestellten, werden mit maxi- malen zivil- und strafrechtlichen Mitteln geahndet.